Detaillierte Beitrags-Information

Zurück zur Liste

Beitragstitel Umgang mit Belastungsreaktion nach kritischem Ereignis: Critical Incident Stress Management (CISM)
Autoren
  1. Maren Kentgens INSITE-Interventions GmbH Vortragender
Präsentationsform Poster
Themengebiete
  • Gesundheit
Abstract-Text CISM (Critical Incident Stress Management) ist ein Programm für Krisenintervention mit dem Ziel, Mitarbeiter unmittelbar nach traumatischen Erlebnissen zu unterstützen. Dies ist bereits ein etabliertes Mittel der Krisenintervention der Luftfahrt und vermindert oder vermeidet Leistungseinbußen oder Arbeitsausfall durch Belastungsreaktionen der Mitarbeiter.

CISM unterstützt Mitarbeiter mittels kollegialer psychologischer Erster Hilfe. Ein niedrigschwelliges Gesprächsangebot von Kollegen (Peer-Counseling) hilft Betroffenen dabei, nach einem belastenden und kritischen Ereignis mit ihren Reaktionen umzugehen.

Vor zwei Jahren wurde CISM (Critical Incident Stress Management) in allen Hamburger Asklepios-Häusern etabliert. In deutschen Krankenhäusern mit ihren zunehmend komplexer werdenden Arbeitskontexten sind gezielte Maßnahmen zum Umgang mit Belastungsreaktionen nach kritischen Ereignissen notwendig geworden. Sowohl als traumatisierend eingestufte schwerwiegende Ereignisse, als auch berufsspezifische Ereignisse können akute Stressreaktionen sowie psychologische Krisen auslösen.

Wir berichten anhand unserer Erfahrung über die letzten beiden Jahre in den Hamburger Asklepios-Häusern. Fazit: CISM unterstreicht die Notwendigkeit von schneller psychologischer Unterstützung im Kontext Krankenhaus und hilft, weitere und schwerwiegendere Belastungen zu vermeiden. Ein Modell, dass sich auch gut auf andere Branchen ausweiten lässt.
Präsentation Präsentations-Datei ansehen