Workshop:

Wissenschaftskommunikation in der Bildungsforschung

Dozierende/r:

Dr. Katja Knuth-Herzig (Universität Speyer)

Termin:

25. November 2021, 10:00-15:00 Uhr

26. November 2021, 10:00-15:00 Uhr

 

Zum Buchungssystem des Workshops

Bitte beachten Sie: Die Workshopleitung lässt Ihnen ca. eine Woche vor Beginn des Workshops alle Unterlagen und den Zoomlink zukommen. Das System verschickt keine automatischen Bestätigungen. Insofern Sie die Umfrage vollständig ausgefüllt und abgeschlossen haben, sind Sie zum Workshop angemeldet.

Abstract

Im Herbst 2019 wurde das Grundsatzpapier des BMBF zur Wissenschaftskommunikation veröffentlicht. Noch bevor die darin angekündigte Denkwerkstatt #FactoryWisskomm ihre Arbeit aufnehmen konnte, hatte das Thema Wissenschaftskommunikation durch die Covid-19 Pandemie eine unerwartete Aktualität und Brisanz bekommen.

In der Bildungsforschung ist Kommunikation zwischen Forschung und Praxis allerdings schon immer ein essentieller Bestandteil des Feldes. Lehrende sind beispielsweise auf aktuelle Forschungsergebnisse angewiesen, um ihre tägliche Arbeit gut gestalten zu können. Auf der anderen Seite müssen auch Forschende wissen, welche Themen den Alltag der Bildung bestimmen, um praxisorientiert forschen zu können. Hinzu kommt noch die wissenschaftliche Beratung der Politik, die im Bereich Bildung eine nicht geringe Rolle spielt.

Der Aufbau der notwendigen Kompetenzen, um Wissenschaft und ihre Erkenntnisse gut zu kommunizieren, wird allerdings bisher kaum systematisch an den Hochschulen ermöglicht. In der aktuellen Erhebung der Impact Unit von Wissenschaft im Dialog wünschen sich dementsprechend, wenig überraschend, 70% der Befragten mehr Fort- und Weiterbildungen zum Thema Wissenschaftskommunikation. Im Workshop sollen daher einerseits theoretische Grundlagen gelegt werden, es soll andererseits aber auch viel Raum geben, Wissenschaftskommunikation selbst auszuprobieren. Der Workshop richtet sich somit an alle Kolleg:innen, die sich für das Thema interessieren aber noch wenig Kenntnisse und eigene Erfahrungen mitbringen.

Ziele.  

  • Ziel 1: Grundlagen zu Wissenschaftskommunikation
  • Ziel 2: Wissenschaftskommunikation ausprobieren

Zielgruppe.

Forschende im Bereich Bildungsforschung

Voraussetzungen.

Neugierde auf das Thema und Bereitschaft aktiv Wissenschaftskommunikation auszuprobieren

Literatur.

Wer sich vorab über aktuelle Themen und Entwicklungen im Bereich Wissenschaftskommunikation informieren möchte, kann sich gerne mal umschauen bei:

Wir werden aber auch im Rahmen des Workshops aktuelle Diskurse aufgreifen.