Allgemeine Geschäftsbedingungen und Teilnahmebedingungen an der Veranstaltung

Veranstaltung

19. Internationaler Fastenkongress der Ärztegesellschaft für Heilfasten & Ernährung in Zusammenarbeit mit der Klinik Buchinger-Wilhelmi ("Veranstaltung")

Samstag, 18. Juni 2022
Im Salem International College
88662 Überlingen
 

Veranstalter

Durchgeführt wird die Veranstaltung von der Buchinger Wilhelmi Development & Holding GmbH, Wilhelm-Beck-Straße 27, 88662 Überlingen, Telefon: +49 7551/807-0, E-Mail: info@buchinger-wilhelmi.com ("Veranstalter").

Ticketing und Zahlungsservice

Lombego Systems GmbH ("Ticketing-Partner") 
Kaufstraße 2-4
99423 Weimar 
Germany

  1. Allgemeines

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für die Vertragsbeziehung zwischen dem Veranstalter und dem Käufer eines Tickets bzw. dem Teilnehmer an der oben genannten Veranstaltung ("Teilnehmer"). Abweichende Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

1.2. Das Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen.

1.3. Diese AGB sowie einzelne Rechte und Pflichten aus diesen AGB sind ohne vorherige Zustimmung des Veranstalters nicht übertragbar, es sei denn, es handelt sich um die Abtretung einer Geldforderung.

  1. Anmeldung und Vertragsschluss

2.1. Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung und der Erwerb eines Tickets sind ausschließlich über die Konferenz Management & Ticketing Plattform Converia des Ticketing-Partners, möglich. Für die Nutzung der Plattform selbst durch Teilnehmer gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Konferenz Management & Ticketing Plattform Converia des Ticketing-Partners.

2.2. Die vom Veranstalter auf der Website gemachten Angaben stellen noch kein Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrags dar. Der Teilnehmer gibt ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab, indem er den Bestellvorgang vollständig durchführt und in der letzten Bestellmaske auf den Button "Buchung kostenpflichtig abschließen" klickt. Die wirksame Abgabe des Angebots durch den Teilnehmer setzt voraus, dass der Teilnehmer in der Bestellmaske alle erforderlichen Felder ausgefüllt (jeweils durch "*" gekennzeichnet), diese AGB akzeptiert und bestätigt hat, die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen zu haben. 

2.3. Der Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst zustande, wenn der Ticketing-Partner die Anmeldung gegenüber dem Teilnehmer schriftlich via E-Mail bestätigt hat und dadurch für den Veranstalter die Annahme des Angebots des Teilnehmers erklärt ("Buchungsbestätigung"). Die bloße Bestätigung des Zugangs der Bestellung auf elektronischem Wege ist noch keine Buchungsbestätigung.

2.4. Mit der Buchungsbestätigung erhält der Teilnehmer das Ticket zur Veranstaltung. Für den Zugang zur Veranstaltung muss der Teilnehmer das Ticket ausdrucken und beim Eintritt vorlegen.

  1. Preise

3.1. Der in der Buchungsbestätigung genannte Preis ist der Endpreis und gegenüber dem Teilnehmer verbindlich. 

3.2. Alle Preise enthalten soweit erforderlich die fällige Umsatzsteuer. Zusätzliche Liefer- und/oder Versandkosten fallen nicht an, soweit sie nicht gesondert ausgewiesen sind. 

3.3. Sofern Sonderpreise für Ermäßigungen (Studenten, Senioren, Schwerbehinderte usw.) gewährt werden, ist dies ebenfalls gesondert ausgewiesen. Werden keine Ermäßigungen ausgewiesen, können diese auch nicht gewährt werden. Die Ermäßigung ist unter Vorlage eines ordnungsgemäßen Nachweises (Studentenausweis, Personalausweis mit Altersnachweis, Schwerbehindertenausweis im Sinne der Schwerbehindertenausweisverordnung) zu gewähren. Der Nachweis muss vor Beginn der Veranstaltung erbracht werden. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, muss zu Beginn der Veranstaltung vom Teilnehmer die Differenz aus dem Vollpreis und dem ermäßigten Preis nachentrichtet werden, damit er zutrittsberechtigt ist.

  1. Zahlung

4.1. Die Zahlung erfolgt über die jeweils auf der Website angegebenen Zahlungsmittel. Soweit sich daraus zusätzliche Gebühren ergeben, sind diese gesondert ausgewiesen. Sämtliche Preise und Gebühren sind unverzüglich bei Vertragsschluss fällig. 

4.2. Falls die Zahlung per Rechnung möglich ist, gilt für Unternehmer: Zahlt der Teilnehmer innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung nicht, kann der Veranstalter vom Vertrag zurücktreten. Tritt der Veranstalter von dem Vertrag zurück, verliert der Teilnehmer damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung. Durch die Überweisung entstehende Gebühren trägt der Teilnehmer als Schadensersatz. 

4.3. Falls die Zahlung per Lastschrift möglich ist: Bei der Zahlung per Lastschrift wird der Teilnehmer beim Zahlungsprozess aufgefordert, die Bankdaten (Kontoinhaber, Kontonummer, BLZ, Bankinstitut) anzugeben. Die hinterlegte Bankverbindung wird in den darauffolgenden Werktagen in Höhe des Ticketbetrags inkl. möglicher Versandkosten belastet.

4.4. Falls die Zahlung per Kreditkarte möglich ist: Bei der Zahlung per Kreditkarte (MasterCard, Visa) wird der Teilnehmer beim Zahlungsprozess aufgefordert, die Kreditkartendaten einzugeben. Das zugehörige Kreditkartenkonto wird in der Folgezeit in Höhe des Ticketbetrags inkl. möglicher Versandkosten belastet. Bitte beachten Sie, dass auf Ihrer Kreditkartenabrechnung folgender Verwendungszweck erscheint: 

converia.de/ticketing Weimar DE 

4.5. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden (z.B. wegen fehlender Deckung des bei der Bestellung angegebenen Kontos), hat der Teilnehmer jeglichen Schaden bzw. jegliche Aufwendung zu ersetzen, der/die aus der Rückbelastung entstehen. Hierzu gehören insbesondere die Bankgebühren sowie jeweils eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 Euro pro Rückbelastung für die Bearbeitung durch den Veranstalter. Bei einem ungerechtfertigten Chargeback (Rückbelastung) der Kreditkarte werden Bearbeitungskosten in Höhe von 50,00 Euro berechnet. Hinsichtlich der Bearbeitungskosten ist dem Teilnehmer gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden des Veranstalters nicht oder in wesentlich geringerem Umfang entstanden ist. Im Falle der Rückbelastung ist der Veranstalter berechtigt, vom Vertrag sofort zurückzutreten, wenn der Teilnehmer ein Unternehmer ist. Der Teilnehmer verliert damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung. Weitergehende Ansprüche des Veranstalters gegen die Teilnehmer werden dadurch nicht berührt. Eine Ersatzpflicht besteht nicht, soweit der Teilnehmer die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.

  1. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung für Verbraucher
++++++++++++++++++ 
Widerrufsrecht: 

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. Die Frist läuft beim Erwerb eines physischen Tickets ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat; beim Erwerb eines digitalen Tickets am Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Buchinger Wilhelmi Development & Holding GmbH, Wilhelm-Beck-Straße 27, 88662 Überlingen, Telefon: +49 7551/807-0, E-Mail: info@buchinger-wilhelmi.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wenn Sie ein physisches Ticket erworben haben, gilt darüber hinaus: Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An: Buchinger Wilhelmi Development & Holding GmbH, Wilhelm-Beck-Straße 27, 88662 Überlingen, Telefon: +49 7551/807-0, E-Mail: info@buchinger-wilhelmi.com:
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen

  1. Änderungen und Storno-Recht

6.1. Für nachträgliche Rechnungsumschreibungen und Umbuchungen werden 20,00 Euro als Bearbeitungsgebühr durch den Veranstalter erhoben.

6.2. Möchte der Teilnehmer an der Veranstaltung nicht teilnehmen, so steht ihm ein vertragliches Storno-Recht nur nach Maßgabe der folgenden Vorschriften zu.

Der Teilnehmer hat er die Stornierung des Vertrags schriftlich oder per E-Mail gegenüber dem Veranstalter zu erklären. 
a) Bei Storno bis 30.05.2022 00:00 Uhr wird der Ticketbetrag unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erstattet. 
b) Bei Storno ab 30.05.2022 00:00 Uhr wird der Ticketbetrag unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von 50% erstattet.

Im Übrigen steht dem Teilnehmer ein vertragliches Rücktrittsrecht nicht zu, soweit es in diesem Vertrag nicht ausdrücklich erfasst ist.

6.3. Eine Übertragung des Tickets vom Teilnehmer auf einen Dritten ist nur mit Zustimmung des Veranstalters möglich. Der Veranstalter darf seine Zustimmung nicht unbillig verweigern. Ein Grund für eine Zustimmung liegt insbesondere vor, wenn der angemeldete Teilnehmer die Veranstaltung aus gesundheitlichen Gründen oder wegen eines Unfalls nicht besuchen kann. Der Teilnehmer kann durch E-Mail an fastenkongress@buchinger-wilhelmi.de eine Ersatzperson für das Ticket benennen.

Ist es dem Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen oder wegen eines Unfalls nicht möglich, persönlich an der Veranstaltung teilzunehmen, kann er das gebuchte Präsenzticket durch E-Mail an info@buchinger-wilhelmi.com auf ein Onlineticket umbuchen. Die Bearbeitungsgebühr für die Umbuchung auf ein Onlineticket beläuft sich auf 20,00 Euro. 

  1. Leistungen

7.1. Der Teilnehmer erwirbt unter den weiteren Voraussetzungen dieser AGB das Recht zum Zugang zur Veranstaltung. Der Umfang der vertraglichen Leistung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung ergibt sich im Übrigen aus den Informationen auf der Angebotsseite, gegebenenfalls vorhandenen Anmeldeformularen und den jeweiligen Informationsunterlagen. 

7.2. Werden Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht, hat der Teilnehmer Anspruch auf Abhilfe. Mängel müssen unverzüglich angezeigt werden.

7.3. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, im Veranstaltungsprogramm kurzfristig inhaltliche Änderungen vorzunehmen, soweit das notwendig ist und der Gegenstand der Veranstaltung dadurch nicht eingeschränkt wird sowie in Ausnahmefällen einen Ersatzreferenten zu bestellen. Über die jeweiligen Änderungen wird der Teilnehmer rechtzeitig informiert. 

7.4 Anreise, Übernachtung und Verpflegung sind im Veranstaltungsangebot nicht enthalten, es sei denn, Leistungen dieser Art sind in der Veranstaltungsbeschreibung ausdrücklich aufgeführt. Nimmt ein Vertragspartner ordnungsgemäß angebotene Leistungen ganz oder teilweise nicht in Anspruch, so entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr. 

7.5. Ein Anspruch auf Entwicklung teilnehmerspezifischer Problemlösungen besteht nicht.

  1. Absage der Veranstaltung / Terminänderungen

8.1. Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen und vom Vertrag mit dem Teilnehmer zurückzutreten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn im Zusammenhang mit der Veranstaltung erhebliche Risiken für die menschliche Gesundheit (etwa aufgrund der Covid-19-Pandemie) bestehen. Die Absage der Veranstaltung aufgrund rechtlicher oder tatsächlicher Unmöglichkeit oder Unzumutbarkeit bleibt davon unberührt. Im Fall der Absage der Veranstaltung erstattet der Veranstalter die geleistete Zahlung zurück.

8.2. Liegen die Voraussetzungen dafür vor, kann der Veranstalter anstatt die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen und vom Vertrag mit dem Teilnehmer zurückzutreten, die Veranstaltung verschieben.

8.3.Für den Fall der Terminverlegung ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Veranstalter informiert die Vertragspartner über eine der bei der Buchung hinterlegten Adressen (postalisch, per E-Mail, per Telefon usw.) unverzüglich über die Verlegung (ggf. einschließlich der Angabe eines neuen Termins und Orts).

8.4. Im Falle einer Absage wird die Teilnahmegebühr innerhalb von 14 Tagen in voller Höhe zurückerstattet. Dasselbe gilt bei Rücktritt des Teilnehmers aufgrund einer Terminverlegung.

  1. Urheber- und andere Rechte

9.1. Die Vorträge und ausgegebenen Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur für den persönlichen Gebrauch verwendet werden. Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Nutzungsrechtseinräumung übertragen. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Verarbeitung oder öffentliche Wiedergabe jeglicher Art ist grundsätzlich nicht gestattet und bedarf der schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. 

9.2. Ton- und Videoaufzeichnungen und Beschreibungen von der Veranstaltung, den Veranstaltungsergebnissen im Ganzen oder in Teilen sind nicht gestattet.

  1. Bildmaterial/Fotografien

Die Anfertigung und Verwertung von Foto- und Filmmaterial im Rahmen der Veranstaltung erfolgt nach Maßgabe einer gesonderten Einwilligungserklärung.

  1. Haftung

11.1. Vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen ist die Haftung des Veranstalters aus vertraglichen, vertragsähnlichen, gesetzlichen, deliktischen oder sonstigen Rechtsgründen wird ausgeschlossen.

11.2. Der Veranstalter haftet grundsätzlich nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter nur für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragsverpflichtungen sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Die Haftung ist auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

11.3. Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, soweit der Veranstalter einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie übernommen hat und für Ansprüche aus dem ProdHaftG.

  1. Datenschutz

Die im Rahmen dieser AGB und der Veranstaltung erhobenen Informationen über den Teilnehmer und eventuelle Aufnahmen stellen personenbezogene Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ("DSGVO") dar. Informationen darüber, wie diese durch den Veranstalter erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden, stellt der Veranstalter dem Teilnehmer in der Datenschutzerklärung (Link) zur Verfügung.

    13. Ergänzende Bestimmungen

Der Veranstalter weist darauf hin, dass neben den eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Konferenz Management & Ticketing Plattform Converia des Ticketing-Partners ergänzend gelten und damit Bestandteil vorausgegangener Regelungen sind. Diese sind unter folgendem Link zur Verfügung gestellt: http://express.converia.de/agb

  1. Schlussbestimmungen

14.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes (CISG) und sonstiger Rechtsvorschriften, die aufgrund oder in Ausführung von zwischenstaatlichen Vereinbarungen, bzw. von Rechtsvorschriften supranationaler Einrichtungen deutsches Recht sind, soweit sie nicht zwingenden Charakter haben. Dies gilt auch für Ansprüche aus vor- und nachvertraglichen Schuldverhältnissen sowie gesetzlichen Ansprüche, die mit vertraglichen, bzw. vor- und nachvertraglichen Ansprüchen konkurrieren. 

14.2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt für Lücken dieses Vertrages.

14.3. Soweit der Teilnehmer ein Unternehmer ist, bedürfen Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages der Schriftform. Dies gilt gleichfalls für die Aufhebung der Schriftformklausel.

14.4. Erfüllungsort ist Überlingen. 

14.5. Handelt es sich bei dem Teilnehmer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag vorbehaltlich ausschließlicher Gerichtsstände Überlingen. 

Stand: Mai 2022